Aufbau FI: Beschreiben, wie das Denken vor sich geht

Machen Sie sich eine Vorstellung davon, wie das Kind bestimmte Probleme löst. Bereiten Sie dann einige Aufgaben vor, um Ihre Hypothesen zu testen.

Versuchen Sie, solche Aufgaben zu stellen, die das Kind mit verschiedenen Strategien lösen kann.

Offerieren Sie dem Kind eine Auswahl von Darstellungsmitteln mit der Aufforderung: "Wähle das Darstellungsmittel, mit dem du etwas am besten erklären kannst."

Die Aufgaben sollten von einem allgemeinen Niveau ("Was tust Du mit diesen Zahlen?") zu einem spezifischen ("Kannst Du diese im Kopf addieren?") fortschreiten. [Das Kind soll eine Rangliste mit leichten, mittleren und schwierigen Aufgaben machen.]

Die Aufgaben sollten anfangs leicht sein, dann stetig schwieriger, auch komplexer werden. [Sie sollten verschiedene Prozeduren, Strategien und Sachgebiete ansprechen. Das Kind soll die Reihenfolge der Aufgabenlösungen selber festlegen.]

Erweitern Sie die Formen und die Ästhetik der Aufgaben fortlaufend. Es kann sein, dass ein Kind Additionen auf einem Arbeitsblatt nicht gern löst. Wenn Sie dieselben Aufgaben mit zwei oder drei Würfeln stellen und die Summe der Punkte hüpfen lassen, können Sie das mentale Rechnen genauso gut prüfen.